Unser Unterrichtskonzept

Unser Unterrichtskonzept

 

 

-offene Unterrichtsformen-

 

Offene Unterrichtsformen beinhalten einen Wechsel der Arbeits- und Sozialformen. Wir haben an unserer Schule einen Wochenplan, an dem die Kinder in ihren Lernzeiten am Vor- und Nachmittag individuell arbeiten, um ihre Selbstständigkeit zu fördern. Die Kinder erfahren einen ausgewogenen Wechsel zwischen stark gelenkten Stunden und freien Angeboten, sei es anhand von Stationen oder Werkstätten oder zusätzlichen Angeboten für die Freiarbeit. Die Kinder arbeiten nach ihren indiviuellen Möglichkeiten.

 

Die offenen Unterrichtsformen ermöglichen uns, jedes Kind entsprechend seines Lernstandes und Arbeitstempos zu fördern bzw. zu fordern.

 

 

-fächerübergreifendes Lernen-

 

Wir versuchen möglichst fächerübegreifend zu arbeiten, um das Wissen der Kinder zu vernetzen.

 

Dieses Konzept erstreckt sich zum Beispiel beim Thema "Zeit" über die Fächer Deutsch, Mathematik und Sachunterricht. In Mathematik werden die Zeiten besprochen. In Sachunterricht erlesen die Kinder sich selbst Texte und Anleitungen. In der Gruppenarbeit erstellen Sie verschiedene Uhrenformen (Sanduhr, Wasseruhr...) und entdecken forschend, warum wir diese Uhren nicht als Standard nutzen. Sie erarbeiten sich nach und nach die Bedeutung unserer heutigen analogen oder auch digitalen Uhr. Durch das gemeinsame Arbeiten lernen die Kinder voneinander und festigen ihre Kenntnisse dadurch, dass sie handelnd arbeiten und auch anderen Dinge erklären. Zudem bietet sich das Kapitel "Time" im Englischunterricht dazu an sowie in Musik Lieder (kleine Uhren, Jahreskreis...) oder in Kunst ein Modell des bekannten Bildes "die zerinnende Zeit" von Salvador Dalí.

 

-freie Arbeitszeiten-

 

In unseren Freiarbeitsstunden fördern wir die Selbstständigkeit unserer Schüler. Die Kinder arbeiten an Pflichtaufgaben aber auch an freiwilligen Aufgaben - individuell nach ihren Fähigkeiten und in ihrem eigenen Arbeitstempo. Uns stehen für diese Stunden kindgerechte und ansprechende Freiarbeitsmaterialien (u.a. Montessorimaterial) zur Verfügung. Zusätzlich haben wir selbst eine Fülle von Arbeitsmaterialien und Heften erstellt, die von den Kindern selbstständig bearbeitet werden können.

 

 

-Partner- und Gruppenarbeit-

 

Von Schulbeginn an fördern wir die Sozialkompetenz unserer Schülerinnen und Schüler. Für den Unterricht bedeutet das, dass Kinder auch mit einem Partner und später in Gruppen arbeiten können. Sie lernen sich gegenseitig zu unterstützen und Vertiefen ihr Wissen im gemeinsamen Austausch.