Luft (2018)

Lernwerkstatt (2018)

 

Luft

 

Anhand unserer Stationen können die Kinder auf ihr Vorwissen zum Thema Luft und Luftdruck aufbauen und tiefergehende Kenntnisse zu den verschiedenen Eigenschaften von Luft erlangen.

• Luft ist nicht nichts – Luft nimmt Raum ein

 

Gase können Form und Volumen relativ leicht verändern, füllen jeden Raum aus, breiten sich dabei aus und lassen sichzusammenpressen.

 

Dass Gase einen materiellen Charakter haben, also Platz brauchen, ein Gewicht haben und deshalb z.B. auch Druck ausüben können, ist schwer zu begreifen, weil man Gase (zumeist) nicht sehen und nicht fühlen kann.

Vorstellung vorher:

In einer leeren Flasche oder Dose ist „nichts drin“

 

Stationen:

  • Die Taucherglocke
  • Das U-Boot
  • Luft umfüllen
  • Luftballon in einer Flasche aufblasen
  • Ist der Trichter verstopft?

 

Einsicht nachher:

„Wo Luft ist, kann nichts anderes hin“

Die Luft ist nicht nichts. Sie nimmt so viel Raum wie möglich ein und füllt diesen vollständig aus. Dabei kann sie andere Stoffe, z.B. Wasser, verdrängen.

 

• „Nicht nur bei Gegenwind“ – Luft bremst

 

Für Kinder ist es schwer vorstellbar, dass dier Luft auch bei Windstille Widerstand leistet oder überhaupt vorhanden ist.

 

Der Luftwiderstand ist umso größer,

je größer die Querfläche des Körpeers ist,

je größer die Geschwindigkeit des Körpers ist und

je „dichter“ der Stoff ist, durch den der Körper bewegt wird (Z.B. ist der Strömungswiderstand im Wasser größer als in der Luft).

 

Einsicht nachher:

 

Luft füllt den gesamten Raum um uns herum aus und bremst Gegenstände, die durch die Luft bewegt werden.

 

• Bewegte Luft kann Dinge in Bewegung versetzen

Wenn sich bewegter Luft ein Hindernis entgegen stellt, wird die Luft gebremst. Je mehr Fläche dem Wind entgegen steht, umso stärker wird der Gegenstand in Richtung des Windes bewegt. (Beispiele: Segelschiffe, hist. Windmühle, Weihnachtspyramide)

  • Segelauto
  • Windrad

 

• Luft lässt sich zusammenpressen – Zusammengepresste Luft kann Dinge tragen, heben und in Bewegung versetzen

Luft ist, wie alle Gase, im Gegensatz zu Flüssigkeiten, zusammenpressbar, d.h. kompressibel. Die Menge des Gases bleibt dabei gleich, der eingenommene Raum (Volumen) verringert sich. (Beispiele: Luftpumpe, Spritze)

Da Gase, also auch Luft, elastisch sind, kann gepresste Luft Dinge tragen und bewegen.

  • Luftpumpe
  • Spritze
  • Sitzkissen
  • Hebebühne

 

• Die Luft drückt

Einen luftleeren bzw. luftverdünnten Raum nennen wir ein Vakuum. Im Vakuum herscht ein geringerer Luftdruck als in dem das Vakuum umgebenden Raum. Man spricht auch von Unterdruck oder von einen relativen Vakuum.

  • Glas am Mund
  • Ausgussreiniger
  • Plastikflasche
  • Saughaken
  • Luftballon im Glas

 

 

 

 

 

Aktuelle Termine

News